Archiv der Kategorie: März 2017

Ein Welthandel, der wesentliche Wirtschaftsfaktoren der teilnehmenden Länder außer Wert setzt, braucht Begrenzungen – im Namen der ökonomischen Vernunft und der Freiheit. (Die Neuverhandlung der Weltwirtschaft, Teil I)  Freihandel ist nicht alles weiterlesen

Der heutige Weltmarkt wird durch Niedrigkosten-Länder in Über-Beschäftigung und Unter-Beschäftigung gespalten. Doch gibt es neben diesem „Dumping“ noch einen zweiten Verdrängungsmechanismus. (Die Neuverhandlung der Weltwirtschaft, Teil II)  Raising rivals´ cost weiterlesen

Eine zunehmende, weltweite Markt-Vereinheitlichung verspricht wegen seiner Skaleneffekte höhere wirtschaftliche Erträge. Aber der realwirtschaftliche Raum für neue produktive Nutzungen wird gegenwärtig immer enger. (Die Neuverhandlung der Weltwirtschaft, Teil III)  Die Produktivitätskrise weiterlesen